Trauerbewältigung durch das Entwerfen und Bearbeiten eines Steines

Während meiner Ausbildung zur Steinbildhauerin hatte ich meine erste Trauerarbeit-Kundin Anja, und erlebte mit ihr wie viel es bringen kann seiner Trauer eine Form und einen Ausdruck zu geben. Und gleichzeitig noch etwas für den nahestehenden verstorbenen Menschen tun zu können/ dürfen. Diese Erfahrung möchte ich gerne mehr trauernden Personen ermöglichen.

Lebenszeichen

Lebenszeichen nenne ich die Steine,  die eine trauende Person für einen nahestehenden Verstorbenen zusammen mit mir gestaltet und bearbeitet.

Diese Steine können entweder auf den Friedhof als Grabmal, oder als

Figur oder Relief im privaten Bereich ihre Bestimmung finden.

Der Stein kann ein bedeutender Schritt Ihrer Trauerbewältigung sein.

 

 

 Lebenszeichen...

  • als Zeichen des einzigartigen Lebens des Verstorbenen
  • als Zeichen der innigen tiefen Verbundenheit mit dem Verstorbenen
  • und als Zeichen der Integration des Verlustes in das eigene Weiterleben

     

 

Voraussetzungen?

Es sind keine handwerklichen Vorkenntnisse und Fähigkeiten erforderlich.

Grobe Vorarbeiten und Maschinenarbeiten werden von mir durchgeführt.  Mit meiner Hilfe arbeiten Sie die Form zur Vollendung,  geben Sie dem Stein eine handwerkliche Oberfläche, entwickeln Sie ein ganz persönliches Schriftbild und Ornamentik.


 

 

Wo ist das möglich?

Mit einer Art mobilen Werkstatt möchte ich vielen interessierten Personen die Möglichkeit geben einen Stein für seine Trauer zu arbeiten .

Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie Kontakt zu mir auf,  auch wenn Sie nicht in meiner Nähe ( 97640 Oberstreu und 91332 Hohenpölz/ bei Bamberg) wohnen. Entweder kommen Sie zu mir oder ich arbeite den Stein mit Ihnen zusammen in Ihrem Garten/ Garage oder in einer kooperativen Steinbildhauerwerkstatt in Ihrer Nähe.

Trauer braucht Raum und Zeit:

Der  harte Stein  ist das ideale Material, um seiner Trauer einen Ausdruck zu geben,

es bedarf viel Zeit den Stein zu arbeiten. 

Der Tod kommt plötzlich, aber das Begreifen dauert lang.

begreifen durch greifen...

verarbeiten durch bearbeiten

Gerade für Kinder kann es eine sehr wirkungsvolle Hilfestellung zur Trauerverarbeitung sein.  

Es geht nicht darum die Trauer wegzuschieben,  sondern  sie in das Weiterleben zu integrieren.

Erfahrungen und Aussagen von Anja bei der Arbeit in unserer Werkstatt:

 

    Ich bin stolz auf die eigene Arbeit und unser Werk“

Ein großer Schritt meiner Trauerbewältigung“ 

Es war sehr wertvoll für mich etwas für mein verstorbenes Kind zu tun"

An der Arbeit bin ich gewachsen und bekomme wieder Vertrauen in mich

und das Leben“

Ich hatte Ablenkung durch diese Aufgabe“

Die Arbeit hat mich stärker gemacht“

Hier hat sich die Idee und der Stein wie von allein entwickelt“